Achtlos tritt man ihn mit Füßen - den Fußboden.

Besonders in der Planungsphase eines Hauses oder bei einer Renovierung sollte man nicht ganz so achtlos mit der Auswahl des Bodenbelages umgehen. Letztendlich entscheidet auch die Wahl geeigneter Materialien darüber, ob man sich an dem neuen Fußboden auch lange erfreuen kann.

Die Verlegung von Bodenbelägen sollte fachmännisch durchgeführt werden. Überlegen Sie bitte gründlich, ob Sie selbstständig verlegen oder diesen Arbeitsschritt nicht doch lieber unseren Bodenprofis überlassen. Wir stehen Ihnen selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite!

Mailen Sie uns, rufen Sie uns an oder kommen Sie am besten direkt ins Haus, damit wir gemeinsam mit Ihnen an Ihrem persönlichen Renovierungskonzept arbeiten können. Wir freuen uns immer auf neue Herausforderungen.

 

 

Parkett - zurück zur Natur

 

Eines unserer Fachgebiete ist das Verlegen und Aufarbeiten von jeglichen Parkettböden, von der Diele bis zum Einzelstab. Wir haben uns darauf spezialisiert, alte Parkettböden zu neuem Glanz zu verhelfen.

Sie suchen das richtige Parkett? Wir helfen Ihnen dabei! Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Holzarten. Selbstverständlich haben Sie bei uns die Möglichkeit diese auf Musterflächen zu begehen, um ein Raum-Klang-Gefühl zu erhalten. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Holzböden für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete und Belastungen. Parkett ist ebenso wie Kork und Lenolium ein Naturprodukt. Maßdifferernzen und Farbunterschiede sind Launen der Natur und sollten nicht als störend empfunden werden. Achten Sie auf das richtige Raumklima (40-60%). Dieses erreichen Sie leicht mit Hilfe eines Raumluftbefeuchters. Nicht nur Ihr Parkett sondern auch Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!Mit Ihnen zusammen finden wir den richtigen Boden für Ihr Wohngefühl. Bedenken Sie stets, ein Parkettboden ist das größte Möbelstück im Haus und sollte daher gut gewählt sein.

Dekor MF4688

Laminat

 

Holzböden und Laminatböden gelten wegen ihrer geringen Wärmeleitfähigkeit als fußwarm.

Laminat besteht aus kunstharzgebundenen Spänen, die bei der Holzbearbeitung und -Verarbeitung anfallen. Laminatböden bestehen aus mehreren Schichten. Jede hat ihre ganz spezifische Aufgabe.

 

Laminatböden sind sehr widerstandsfähig. Laminat nach Kindermaß, Springen und herumtoben ihrer Kinder verkraftet er spielend.

Der größte Feind des Bodens ist die Feuchtigkeit. Damit die Kantenquellung bei Wassereinfluss auf ein Minimum reduziert wird, besteht in der Regel das Laminat aus einer speziell imprägnierten Oberfläche und einer wasserblockenden Trägerplatte.

 

Laminatböden sind in der Regel für Fußbodenheizungen geeignet!

 

Wir bieten Ihnen in unserer Ausstellung eine Vielzahl von unterschiedlichen Laminatoptiken und geben Ihnen die Möglichkeit das Produkt Laminat nicht nur zu sehen, sondern auch zu erleben. Lassen Sie die unterschiedlichen Oberflächen auf sich wirken. Begehen sie Musterflächen um ein Raum-Klang-Gefühl zu erhalten und vergleichen sie diese mit einem Massivholzparkett oder einem Korkboden um die für Sie richtige Wahl zu treffen.

 

 

 

Kork - Natur pur

 

Kork ist ein Naturprodukt. Korkbodenbeläge werden aus natürlichen Materialien hergestellt. Sie werden aus der Rinde der Korkeiche gewonnen, die ca. alle 9 Jahre geschält wird. Das ist gesetzlich reglementiert und die Rinde wächst nach. Kork wird aus Südeuropa, vorwiegend Portugal importiert.

Kork ist fäulnisresistent, schall- und wärmedämmend, feuchtigkeitsregulierend und trittschalldämmend.

Hinzu kommt die bei versiegelten Oberflächen fast unbegrenzte Haltbarkeit und einfache Aufarbeitung.

Man unterscheidet zwei Gruppen von Korkparkettböden: zum einen einschichtige Beläge (Massivkork), die aus stark gepressten Korkblöcken herausgeschnitten werden, und zum anderen zweischichtige Böden, bei denen auf den Presskorkträger ein Furnier aufkaschiert wird.

Beim Massivkork bestimmen die natürlichen Farbunterschiede des Korks und seine Einfärbung sowie die Korngröße des Granulats das Belagsdesign.

Zweischichtige Korkbeläge, deren Furnier aus Rohkork oder Mischungen von Rohkork und Korkschrot besteht, ermöglichen eine große Vielfalt an Dessins.

Überdies können Korkböden in zahlreichen Tönen eingefärbt werden, die von luftigen Pastellen bis zu knalligen Farben reichen. Egal, welchen Einrichtungsstil Sie auch immer bevorzugen, ob warmrustikal, "ökig" angehaucht oder eher flippig modern, Korkbeläge bringen Leben, Farbe und unvergleichliche Atmosphäre in Ihr Zuhause.

 

Wir empfehlen  Korkfertigparkett, das fertig versiegelt und geölt ist. Es kann auf allen Böden ähnlich wie beim Parkett mit einem Klicksystem schwimmend verlegt werden. Der Untergrund sollte lediglich fest, eben, staub- und rissfrei sein. Nach der leimlosen Verlegung ist Ihr Korkfertigparkett sofort begehbar. So schnell geht das.

 

Diese Art von Bodenbelag sollte entsprechend behandelt werden. Nach dem Verlegen, das unter den gleichen Bedingungen wie beim Linoleum geschieht, wird der Naturkorkbelag überschliffen und die Oberfläche versiegelt. Die Pflege ist die gleiche wie beim Linoleum oder Korklino. Korkplatten mit versiegelter oder gewachster Oberfläche sind besonders Fußwarm (l = 0,07 W / mK), schallisolierend sowie beständig gegen Benzin, Öl und Säure.

Beim Korkparkett kann es besonders bei Verwendung von Wasserlacken zu einer leichten Quellung der Granulatkörner kommen. Diese Reaktion entzieht sich dem Einfluß des Verlegers. Sie beeinträchtigt jedoch nicht die Gebrauchstüchtigkeit des Bodens und ist kein Grund zur Beanstandung.

Geringe Maßdifferenzen sind unvermeidbar, Farbabweichungen sind naturbedingt. Durch Sonneneinstrahlung kann Kork ausbleichen.

Der Korkbodenbelag ist ein Plattenbelag. Deshalb sind kleine Fugen unvermeidbar, zumal nicht "preß" verlegt werden soll. Diese müssen durch eine ausreichende Versiegelung oder Wachsung vor eindringender Feuchtigkeit und Schmutz geschützt werden.

Da Kork ebenso auf raumklimatische Veränderungen reagiert, kann es vorkommen, daß in der Heizperiode kleine Fugen entstehen. Im Allgemeinen bilden sich diese Fugen im Frühjahr zurück. Durch Einsatz von Raumbefeuchtern kann dieser Effekt vermindert werden.

Besonders ausgewählte Naturkork-Sorten dienen zur Herstellung dieses Materials, welches als Korkparkett Verwendung findet. Dieses Korkparkett besteht aus Korkschrot, der mit Kunstharzen gepreßt wird. Die Beläge werden aus dünnen Scheiben mit einem Trägermaterial verleimt und zu Platten von ca. 40 x 40 cm verarbeitet. Es wird auch grobes Korkmehl mit einem Bindemittel zu Bahnen verarbeitet. Als Mischprodukt sind dreischichtige Platten auf dem Markt, deren dünne Korkmittellage von einer PVC-Nutzschicht abgedeckt ist; das macht sie zwar nicht härter aber abriebfester, nimmt ihr aber die Qualität eines Naturproduktes.

Reinigung:

Die tägliche Reinigung kann mit einem Staubsauger oder Besen erfolgen. Niemals Wasser direkt auf den Boden gießen. Mit einem gut ausgewrungenen Lappen, der in klarem Wasser ausgewaschen wurde, wischen. Dem Wischwasser muß ein pflege-unterstützendes Reinigungsmittel hinzugegeben werden (z. B. CC-Parkettpflege). Die Reinigung darf auf keinen Fall mit Schmierseife oder Neutralseife oder anderen scharfen Reinigungsmitteln durchgeführt werden, da sonst der Lack verspröden kann und somit der Boden unansehnlich wird. Lösungsmittelhaltige Fleckenentferner oder Produkte auf Aceton-Basis sollten nicht zur Anwendung kommen, da hier ebenfalls die Oberfläche beschädigt werden kann. Die Reinigungsmittel können Sie in unserem Ladengeschäft erhalten.

Pflege:

Oberflächenschutz durch Versiegelung oder Wachsung ist dringend notwendig. Die Pflege unterstreicht die Schönheit, verzögert die Abnutzung und verlängert die Lebensdauer dieses Bodenbelags.

In der ersten Woche nur trocken reinigen und keine Teppiche verlegen. Möbel und andere schwere Einrichtungsgegenstände vorsichtig einbringen. Je mehr der versiegelte Boden in den ersten Tagen geschont wird, desto höher ist die Lebensdauer der Versiegelung. Tisch- und Stuhlbeine sollten mit Möbelschonern bzw. Gleitern aus Filz versehen sein. Schoner aus Gummi verfärben den Boden. Stuhlrollen müssen den gültigen DIN-Normen für elastische Beläge entsprechen. Nach Möglichkeit legen Sie entsprechende Schutzmatten unter die Stuhlrollen, damit der Abrieb nicht zu hoch wird.

 

Bedenken Sie, dass Kork ebenso wie Parkett ein Naturprodukt ist.  Leichte Farbabweichungen und Maßdifferenzen sind normal und dieser Boden quillt und schwindet je nach Luftfeuchte. Durch Einsatz von Luftbefeuchtern kann dieses jedoch auf ein Minimum reduziert werden.

 

 

 

 

Teppichboden

 

Te-Bo-Kauf in Bramsche bietet Ihnen eine große Auswahl an Markenteppichböden.

 

Als Fachhändler für Noblesse und Vorwerkteppichböden informieren wir Sie gerne über  die Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Beläge.

 

Teppichböden sind wegen ihrer Behaglichkeit sowie wärme- und trittschalldämmenden Eigenschaften sehr beliebt, sie besitzen im Büro wie im Wohnbereich mittlerweile den größten Marktanteil unter den Fußbodenbelägen.  Beim Vergleich der Teppichbodenqualität achten Sie bitte auf die Beanspruchungssymbole. So weist z.B. das Symbol „Arbeitsbereich" (siehe Abbildung) Teppichböden für stärkste Beanspruchungen aus. Sie eignen sich besonders in Eingangshallen und Restaurants. Teppichböden mit dem Zeichen für „Wohnbereich" sind für mittlere bis starke Beanspruchung gedacht. Sie haben in der Regel einen höheren Flor. Und sind deshalb angenehm zu begehen. Böden mit dem Zeichen „Ruhebereich" sind von der Oberfläche meist flauschig und weich, sie haben einen tiefen Flor. „Antistatische" Teppichböden sind kunststofffrei. Bei ihnen treten keine elektrische Aufladungen auf. Besonders bedeutend sind diese Beläge für Räume, die mit Computern und Terminals ausgestattet sind.  Industrie und Handel bieten heute ca. 3000 verschiede Teppichböden an. Angesichts der vielen technischen Möglichkeiten für die Herstellung und die Musterformen dieser textilen Fußbodenbeläge gibt es eine fast unüberschaubare Zahl von Teppichtypen. Hinzu kommt, dass diese aus Polyamid, Wolle, Baumwolle oder andere synthetischen Faserstoffen bestehen können.   Textile Bodenbeläge werden aus Rohstoffen wie Ziegenhaar, Schurwolle, Kokosfasern, Schurwolle, Erdöl etc. mit Hilfe von Web-, Nadelfilztechniken hergestellt.  Teppichbelägen werden häufig chemische Zusätze gegen Motten, Bakterien, schnelle Verschmutzung, statische Aufladung usw. beigemengt.

 

Treppenbeläge

Als Spezialist für Teppichböden verlegen wir auch gerne Ihre Treppe mit einem für Treppen geeigneten textilen Boden. Vereinbaren Sie ein Beratungstermin!

 

Textile Böden

Aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen sollte man vorzugsweise  textile Bodenbeläge aus Naturfasern ohne Schaumrücken (oder Träger- material aus Syntheselatex) und ohne chemischen Zusätzen wählen.  Teppiche sind im Vergleich zu anderen Bodenbelägen (z.B. Kork) kurzlebiger.  Es ist ratsam, bei der Anschaffung von textilen Bodenbelägen auf das bewährte Teppichsiegel der Europäischen Teppichgemeinschaft e.V. (ETG) zu achten. Dieses Siegel enthält zuverlässige Angaben über den Strapazier- und Komfortwert des Teppichbodens sowie zusätzliche Eignungen.   Für die Zuverlässigkeit der Angaben auf dem Teppich-Siegel bürgt das Deutsche Teppichforschungsinstitut e.V. (TIF), das alle Angaben detailliert überprüft hat.   Das Siegel befindet sich auf der Rückseite von Teppichböden oder deren Mustern.  Beim Verlegen werden Teppichböden in der Regel verklebt.  Da Klebstoffe oft Lösemittel, Biozide, Weichmacher, Konservierungsstoffe und andere chemische Zusätze enthalten können, muß eine sorgsame Auswahl getroffen werden.

Der Text wurde entnommen der Broschüre "Sicherheitsgerechte Gestaltung von Verkehrswegen, Fußboden und Treppen" der Verwaltungs - Berufsgenossenschaft (VBG).

 

Dieses waren nur einige Informationen und Beispiele für diesen Bereich, weitere Vorschläge unterbreiten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgepräch.

 

 

 

PVC

 

PVC-Beläge  finden ihre Verwendung sehr oft in Küchenbereichen oder in Räumen die pflegeleicht zu reinigen sein müssen. Diese Böden besitzen ein hohes Maß an Strapazierfähigkeit.

Wenn man sich für einen solchen Boden entscheidet muss der Untergrund sehr eben sein, da durch den glatten PVC-Boden jede noch so kleine Unebenheit sichtbar wird. Die Gesamtwirkung des Bodens würde dadurch erheblich beeinträchtigt. Jedoch kann man durch " Schleifen, Grundieren, Spachteln " die Untergründe glätten und somit das Gesamtbild optimieren.

Wir führen in unserem Fachmarkt verschiedene PVC-Beläge für die unterschiedlichsten Beanspruchungen. In unserer Musterecke finden Sie eine Vielzahl von Variationen, die wir kurzfristig für Sie abrufen können.

Auch im Bereich elastische Bodenbeläge bieten wir Ihnen den Weg " zurück zur Natur ". Lenolium ist ebenso wie Parkett und Kork ein Naturprodukt. Linoleum wird aus Leinöl hergestellt. Zusammen mit Kork oder Holzmehl als Füllstoff, wird diese Grundmasse in heißem Zustand auf eine Trägerschicht aus Jute aufgetragen. Danach wird das Linoleum abgekühlt und getrocknet, bis es die notwendige Festigkeit besitzt. Linoleum ist schwer entflammbar, strapazierfähig und antistatisch.

Lenolium gibt es nicht nur wie allseits bekannt als Rollenware, sondern ganz neu auch als Klickfliese. Für weitere Informationen sprechen Sie uns an.

 

 

TRITTSCHALLDÄMMUNG

 

Zimmerdecken wirken wie Lautsprecher. Beim Auftreten auf Fußböden entsteht ein sogenannter Trittschall. Um die Übertragung von Trittschallen zu verringern, ist es bei Holzdecken für die Dämmung nach unten, also zum darunterliegenden Raum, ratsam eine elastische Schicht im Fußbodenaufbau zu verwenden.

Sie wird direkt unter schallharten Fußbodenbelägen wie zum Beispiel Laminat oder Parkett  verwendet. Dadurch wird ebenfalls die Masse der Decke erhöht, wodurch diese nicht so leicht zu Schwingungen angeregt wird.

Folgende Produkte sind erhältlich:

 

                          - Dämmfilze

                          - Dämmplatten

                          - Dämmunterlagen

 

 

TEBO-Kauf GmbH

Geschäftsführer:

 Ralf Bettenbrock

49565 Bramsche

Große Str. 58   

 

 Tel. (05461) 63582

 Fax. (05461) 62084

 info@tebokauf.de

 www.tebokauf.de

 

HRB Bersenbrück 3396

USt-IdNr. DE 117703702